Wie Dredg es auf Bayern 3 geschafft haben!

Veröffentlicht: 30. April 2010 von A (di bosco) in Musik
Schlagwörter:, , , , , , ,

Da sitze ich gemütlich mit einer Tasse Tee am Küchentisch, das Radio läuft und aufeinmal geschieht das Unglaubliche: Ein Stück von Dredg tönt aus den Lautsprechern. Wie kann das sein? Hat Bayern 3 Dredg entdeckt? Ich wage es nicht zu glauben.

Dredg 2009 auf Rock im Park

Nun, die Lösung folgt wenige Sekunden später, das Lied wird natürlich nicht ganz ausgespielt. Es handelt sich um einen sogenannten Verhörhammer, den eine Zuhörerin eingereicht hatte. Bei der öfters wiederholten Passage “I will catch up” hört sie “Will Ketchup!” Dieser Verhörhammer ist meiner Meinung nach einer der schwachen Sorte. “Catch up” und “Ketchup” – ich weiß ja nicht… da gibt es eigentlich nicht viel  zu “verhören”, das ist für deutsche Ohren in jeglicher Hinsicht identisch. Hier kann man das ganze auf dem Bayern3-Blog nachhören und nachlesen: http://blog.br-online.de/fruehaufdreher/index.php?/archives/1218-Dredg-Gathering-Pebbles-Will-Ketchup.html
Auf jeden Fall ist es eine nette Abwechslung mal Dredg aus dem Küchenradio zu hören, wenn auch nur für einen kurzen Augenblick. Leider ist das in diesem Fall schlecht für Bayern 3, da jetzt das Radio erstmal wieder ausgeschaltet werden muss und ein Dredg-Album in den Player, mit allen Liedern in ganzer Länge, kommt.

Ich frage mich, ob es kleinen alternativen Bands neues Publikum bringt, wenn sie bei solchen Programmen etwa 10 Sekunden lang gespielt werden? (Wenn ich so darüber nachdenke, es wäre interessant gewesen, wenn sie diese “Will-Ketchup”-Sequenz ganz ausgepielt hätten, das wäre immerhin eine halbe Minute gewesen.) Eigentlich eine interessante Frage.  Natürlich wären mehr Hörer für Dredg toll. Aber… wenn ich ehrlich bin: Ich habe Dredg schon für mich entdeckt und solange die Konzerte in der Größe bleiben, in der sie jetzt sind, hab ich persönlich mehr von ihnen. Manchmal tut eine große Zuhörermasse alternativen Bands ja nicht unbedingt gut…

Vielleicht sollte ich mal nach meinem Schabernack-Lied suchen und es bei den Verhörhammern einreichen? Das dumme ist nur, ich weiß weder von wem es ist, noch wie es heißt. Nur das der Sänger im Refrain etwas singt, was sich für mich sehr nach “Schabernack” anhört. Ich werde mich auf die Suche begeben…

Achja, der Vollständigkeit halber: Bei dem sehr kurz im Radio ertönten Dredg-Lied handelte sich um das wunderschöne “Gathering Pebbles” aus dem Album “The Pariah, The Parrot, The Delusion” vom letzten Jahr. Ich empfehle Probehören für alle, die Dredg noch nicht kennen sollten!

Edit, 30.04.2010, 16:50: Habe mein Lied gefunden! Und zwar ist es von der Band The Kinison und heißt „You’ll Never Guess Who Died“. Bei 0:57 habe ich früher immer „Schabernack“ verstanden. :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s