WM-Beobachtungen V: Wort der Vorrunde und Weltmeister der Herzen

Veröffentlicht: 21. Juni 2010 von Lakritzschnecke in Fußball
Schlagwörter:, , , , ,

Hallo Fans,

heute gibt es gleich zwei WM-Beobachtungen, die ich mit euch teilen möchte.

Zum ersten mein persönliches Wort der bisher gespielten Partien, das im Kommentar zum Spiel Italien gegen Neuseeland (1:1) fiel: „Spieler xy wurde aufgrund einer Textilprobe bestraft.“ Textilprobe? Was soll das denn nun wieder sein? Nun ja: Manch einem allzu aggressiven Spieler reicht es nicht, den Gegenspieler schlichtweg umzuhacken oder kurzerhand zur gemeinen Blutgrätsche anzusetzen, nein, auch das Leibchen des Gegners soll inklusive ihm selbst möglichst festgehalten werden, also einfach mal zerreißen, zerschmeißen, zerdrücken, zerpflücken –  oder eben zur sogenannten Textilprobe ansetzen. Schönes Wort – danke dafür!

Die zweite WM-Beobachtung ist weniger lustig, ganz im Gegenteil. Meine Weltmeister der Herzen stehen fest: Es sind die Spieler der Nationalmannschaft von Paraguay, die bei dieser WM mit einem Schicksalsschlag der besonderen Art zu kämpfen haben: Salvador Cabanas, 45 Länderspiele, Spielgestalter und Mannschaftsführer, wurde im Januar im Zuge eines Raubüberfalls in einer Bar angeschossen und lebensgefährlich in den Kopf getroffen. Die Kugel konnte nicht entfernt werden, der Patient hätte das nicht überlebt. Der Spieler war lange Zeit unfähig, seine linke Körperhälfte zu bewegen, hatte jedoch ein großes Ziel vor Augen: Er wollte bei der WM dabei sein und für Paraguay auf den Rasen ziehen. Seine Ärzte erklärten ihn für verrückt, doch Cabanas kämpfte sich vom Bewegungsunfähigen zum humpelnden Krückengänger, von Krückengänger zum reaktionslahmen Tischtennislehrling, vom Tischtennislehrling zu den ersten Fußballkontakten, und auf einmal sah man ihn langsam, aber regelmäßig wieder laufen. Die WM kam leider zu schnell und Cabanas schaffte den Sprung in die Mannschaft nicht. Er ist aber auf einem hoffnungsvollen Weg der Besserung, den ihm niemand zugetraut hätte, und er unterstützt die Paraguayer, wo er kann. Seine Mannschaft tritt mit einem erklärten Ziel zu WM an: Für Cabanas spielen, für Cabanas siegen, ihn stolz machen – denn sein Geist und seine Willensstärke haben auf die elf Männer abgefärbt und sich tief in ihre Fußballhirne eingebrannt. Welch berührende Geschichte, welch unglaubliche Leistung eines Menschen, welch Tragik, die hinter einem simplen Ballsportspiel stehen kann. Meine Sieger der Herzen stehen fest: Paraguay for the win, Paraguay for Salvador Cabanas!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s