Ohrwurm des Tages: Opeth – The Funeral Portrait

Veröffentlicht: 29. November 2011 von Lakritzschnecke in Ohrwurm des Tages
Schlagwörter:, , , , , ,

Epische Melodien, ein alles in Grund und Boden rockendes Riff und dieser wüste Hauch von Apokalypse, dazu die wütenden bis depressiven Growls von Sänger Akerfeldt – das alles beschreibt die Band Opeth, und das alles lässt sich („komprimiert“ in neun Minuten) in ihrem Song „The Funeral Portrait“ wiederfinden. Das gut neun Minuten lange Stück stammt vom Album BLACKWATER PARK, einem der Hauptwerke der Schweden von 2001. Beim Genuss des Opus wird der Hörer von Beginn an in die depressiv-desperate Atmosphäre hineingezogen und kann sich aus dem Bann der Melodien nicht mehr so schnell befreien.

Das ist das Grandiose an dem Song.

Er hat jedoch auch wirklich beängstigende Aspekte, die mit dem Versinken in eine Welt der gefallenen Seelen, trüber Winterstimmung und totaler Hoffnungslosigkeit zu tun haben. Wie gut, dass wir selbst in der Hand haben, wie wir uns fühlen – das besagt zumindest eine Theorie aus der Medienpsychologie. Der Ansatz nennt sich „Mood Management“ und hat mit dem Konsum von Medien und ihren Auswirkungen auf unsere Stimmungen zu tun.

Opeth jedoch liegen irgendwo da, wo man nicht mehr weiß, wie man sich eigentlich fühlt. Die Band erzeugt mit ihren Songs so viele Gefühle und Emotionen, dass der Hörer von Eindrücken überrollt und überrumpelt wird. Kein locker-flockiger Hörgenuss, sondern epische Schwere und monumentale Melodien. Die Entscheidung für einen bestimmten Gefühlsimpuls ist beinahe unmöglich: Mal erhebend und feierbar, mal düster und depressiv – Opeth vereinen alles in sich und ihren Liedern. Das kommt auch live bei ca. 2000 geschulten Ohren bestens an, wie sich gestern beim ausverkauften Konzert in München zeigte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s