Mit ‘Rückblick’ getaggte Beiträge

Lakritzschnecke: TopTen 2011

Veröffentlicht: 10. Januar 2012 von Lakritzschnecke in Musik
Schlagwörter:, , , ,

Willkommen im neuen Jahr, liebe Leser!
2011 ist vorbei, und die Presse beschreibt das vergangene Jahr im Hinblick auf Musik als besonders erfreulich. Gemeint ist natürlich die Popmusik. Was lief da eigentlich so? Amy Whinehouse ist tot, Lady Gaga haut nach wie vor einen Hit nach dem anderen raus und Gangsta-Rapper wie Sido und Bushido werden endlich (mehr …)

Advertisements

2011. Eine musikalische Fundstube und Wundergrube. „You can find all you need“. Zwischen mehr und gar keinen Worten entdeckte ich dieses Jahr den Post-Rock, wandelte entflammt vom Beginn der Zeiten über den Camino auf in schwebende klingende Anderswelten jenseits von Hier und Heute und Leben und Leute. Ja, mich erfüllt es mit Stolz, sagen zu können, dass mehr als die Hälfte meiner TopTen-Songs die 4:00-Minuten-Marke knacken! Radio ade, du bist für mich längst nur noch eine Nachrichtenmaschine mit unerlässlichem musikalischen Wert!

Meine TopTen ging mir dieses Jahr aufgrund der Fülle an toller Musik nicht leicht von der Hand. Leider konnte ich auch noch längst nicht alles, was im letzten Jahr vielversprechend anklang, durchhören. Daher ist dies natürlich (mal wieder) ein auf meinen subjektiven derzeitigen Musikhörstand begrenzter Rückblick. (Auf meiner „Muss-ich-noch-anhören-Liste“ stehen u.a. so große Namen wie die Foo Fighters, Red Hot Chilli Peppers und Dream Theater und andere wie Trivium, Graveyard, Russian Circles und Mastodon).

Da ich dieses Jahr ein paar Lieblingssongs hatte, deren Alben es aber nicht in die Top Ten geschafft haben, findet ihr zu Schluß noch eine 2011er-Best-of-not-TopTen-Playlist.

In diesem Sinne viel Spaß mit meinem 2011er Rückblick, also mit: (mehr …)

Sinnierungen über das WM-Feeling, Krake Paul und Aberglauben, unsinnige und sinnige Kommentare und eine wieder entfachte Liebe.

11. Juli; 11:11 Uhr. One game to go, aber wie hier wohl alle wissen leider ohne uns. Die Frustration war noch lange zu spüren, daher danke liebes deutsches Team, dass ihr mit wirklich fast allen Spielern am Ball geblieben seid und eine Medaille errungen habt!

Es lässt sich nicht wegwischen - Spanien steht im Finale

Es lässt sich nicht wegwischen - Spanien steht im Finale

Looking back

Nun zum Rückblick: ich hatte mich versucht so lange wie mögliche aus dem trötenden WM-Hype rauszuhalten, betont mich nicht interessiert für Ballacks Ausfall und Diskussionen um Mann und Mannschaft. Dann kam das erste Spiel. 4:0. Und schon war ich mittendrin in der WM, die dann erstmal auffiel mit mittelmäßigen Spielen und unterirdischen Schiedsrichterleistungen. Dazu im Hintergrund immer ein angenehmer Vuvuzela-Sound, grandios. Man gewann die südafrikanischen Tröten im Westen irgendwann gar so lieb, dass man das nun auf YouTube per Klick zu zahlreichen Videos auf Verlangen hin einschalten kann.  (Ob das nach der WM 2010 wieder verschwinden wird?)

Doch nun auch noch ein Wort im Rückblick zu den Rückblicken im TV. WOW. Super. Was für tolle Bilder uns das ZDF zu „Marching On“ nach jedem WM-Tag bot. Schön. Gibt’s davon eine DVD? Apropos DVD… gibt es die Günther Netzer DVDs auch für uns Normalsterbliche irgendwo zu erwerben? Ich bin besonders an der 3-Disc-DVD-Collection der gesammelten Beleidigungen interessiert! :)

Mit Rückblick auf 2006 und Ausblick auf das Finalspiel Spanien-Niederlande eine Kritik am deutschen Fan. Was mich 2006 wirklich GENERVT hat und auch heute noch NERVT, war (mehr …)